INNOVA
INNOVA

PMA-Assessment (Profiling - Matching - Arbeitsmarktanalyse)

(auf Grundlage der JobImpuls-Methode)

Die JobImpuls-Methode bietet ein umfassendes persönliches Profiling auf wissenschaftlicher Basis. Sie ermöglicht einen detaillierten Blick auf Personen durch Feststellung der Soft-Skills und fachlichen Kompetenzen sowie eine automatische Recherche von individuell passenden Stellen in der Region.

Dieses Profiling ist für jede Person anwendbar - von Flüchtlingen über Langzeitarbeitslose bis zu Menschen mit Behinderung und Personen, die sich beruflich neu orientieren wollen.

Die eigene Berufserfahrung sowie Bewertung berufsbezogener Tätigkeiten nach Interessen, Können und Erfahrung wird mit tausenden ähnlichen Werdegängen und der relevanten aktuellen Stellenlage vor Ort abgeglichen. Ein spezieller Algorithmus errechnet daraus die für denjenigen besonders chancenreichen Berufsgruppen. Hieraus wird dann ausgewählt, was besonders gut in Frage kommt.

Herzstück der JobIMPULS-Methode ist die SEB-Datenbank mit 1,5 Millionen standardisierten Erwerbs- biographien und 5 Millionen erfolgreichen Erwerbsepisoden über 6 Monate Dauer, das Tätigkeiten- sowie das Stellen-Matching mit den offenen Stellen der JobZENTRALE.

Angesichts der Herausforderungen bei der Integration von Flüchtlingen haben neun Mitarbeiter der INNOVA eine Weiterbildung nach der JobImpuls-Methode absolviert. Dadurch verfügt die INNOVA über ein leistungsstarkes Profiling-Tool, welches auch in englischer, arabischer und rumänischer Übersetzung zur Verfügung steht.

Flyer der Integrationsmaßnahme für Flüchtlinge in Osnabrück